Smartphones – die Alleskönner für unterwegs

Smartphones - die Alleskönner für unterwegs

Telefonieren und SMS schreiben war gestern. Smartphones sind Mobiltelefon, Navigationsgerät, MP3-Spieler und Spielekonsole in einem. Der Markt für Smartphones boomt. Warum haben sich die Geräte so schnell verbreitet?

Das Smartphone ist ein kleiner Pocket-PC, der viel mehr Funktionen als ein gewöhnliches Mobiltelefon bereitstellt. Es ist mehr als nur ein Telefon. Internet-Surfen, Mediaplayer, Terminplaner und Navigationsgerät sind nur einige Funktionen, die das kleine Taschenwunder in sich birgt. Sie sind meist mit Bluetooth-, WLAN und USB-Schnittstelle für die Übertragung und Synchronisierung mit auf einem Computer gespeicherten Daten ausgestattet. Der sogenannte Touchscreen ist bei den Geräten mittlerweile Standard. Nur noch vereinzelt wird die klassische QWERTZ-Tastatur angeboten. Das Touchscreen mit Eingabestift hingegen ist ein Auslaufmodell. Auf jeden Fall hat sich durch die Entwicklung des Smartphones das SMS schreiben revolutioniert, das Texten hat sich extrem vereinfacht.

Initialzündung iPhone

Wie kam es zu der raschen Verbreitung der Smartphones? Der größte Pluspunkt ist, dass sich auf den Geräten weitere Programme installieren lassen.

Als Bezeichnung für das Aufspielen eigener Software hat sich weltweit das Wort „App“ etabliert, welches als Synonym für die Anwendungen auf dem Smartphone genutzt wird. Das Unternehmen Apple konnte vor Microsoft und Google den Smartphonemarkt erobern. Das Unternehmen aus den USA hat den kometenhaften Aufstieg des Smarthones mit dem iPhone vorangetrieben.

Das iPhone verbindet Hard- und Software in einem Gerät und ist bei den Kunden immer noch am beliebtesten. Google mit seinem Android-Betriebssystem und Microsoft mit dem neuen System Windows Mobile 7 kämpfen um den restlichen Kundenmarkt.

Probleme des Smartphones

Durch die vielen Funktionen und großen Farbdisplays halten die Akkus nicht allzu lange aus – maximal zwei Tage kann ein Gerät bei intensivem Einsatz genutzt werden.

Aufgrund der vielen Funktionen weisen sie ein höheres Gewicht, kürzere Betriebszeiten und auch höhere Preise auf. Wer einfach nur telefonieren möchte, sollte auf die alten Mobiltelefon-Klassiker zurückgreifen.

Allerdings ist eine scharfe Abgrenzung zwischen Smartphone und gewöhnlichem Handy immer weniger möglich, denn der Einsatz beispielsweise von größeren, farbigen Displays und die Erweiterung um Internet- und Messaging-Funktionen liegen bei Handys allgemein im Trend. Infos zu weiteren Trends für Handy und Multimedia folgen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.